Angeboren oder lernbar?

Eine gelungene Selbst-Präsentation ist etwas, was manchen Menschen ganz selbstverständlich haben und andere nicht. Diese natürliche Selbstverständlichkeit in der persönlichen Wirkung zu haben, ist wie angeboren – sie verknüpft mit einem zellulären Empfinden einer inneren Sicherheit. Diese innere Sicherheit mit sich selbst hat mit Selbst-Vertrauen und Selbst-Liebe zutun. Die Basis dafür wird in der frühen Kindheit gelegt.

Viele Menschen fühlen sich jedoch ständig unsicher oder falsch. Sie verzweifeln an dem „Versuch“, eine stabile Selbst-Präsentation aufbauen zu „müssen“ – was ja in sich schon ein unüberwindbares Hindernis ist, da hinter dem „Versuch“ und dem „müssen“ mehr ein Konzept steht, als ein wirkliches Bedürfnis.

Sehr oft wünschen sich unsichere Menschen, diese innere Sicherheit einfach „zu haben“ – sie sind oft neidisch auf die anderen, die so selbstsicher sind. Fakt ist jedoch, dass es hart Arbeit ist, sich diese Selbst-Sicherheit anzutrainieren und es eine große Entschiedenheit für diese Arbeit an sich selbst braucht. Ist diese

entschiedene Haltung jedoch einmal etabliert, ist es auf jeden Fall machbar, sich eine überzeugende Selbst-Präsentation zu erarbeiten.

Eine überzeugende Selbst-Präsentation ist lernbar! 

 

„Fake it `till you become it!“ Amy Chuddy

Eine überzeugende Selbst-Präsentation erfordert eine kontinuierliche Arbeit an- und mit sich selbst. Zentrale Themen dabei sind:

 

Die körperlich-energetische Ebene aktivieren

 

Es ist möglich über den Körper das Empfinden einer inneren Sicherheit zu stärken. An dieser Stelle arbeite ich mit Ihnen von Außen nach Innen.

 

Identifikation mit den Inhalten

 

Lernen Sie, sich mit dem, was Sie tun, zu identifizieren. Investieren Sie Zeit und beschäftigen Sie sich intensiv mit dem, was Sie tun.

Wagen Sie es, auch als Angestellter eine eigene Meinung zu haben und hinterfragen Sie, Dinge/Abläufe, die scheinbar selbstverständlich sind.

Werden Sie ein denkender Mensch, der Eigeninitiative hat. Mit dieser Haltung macht Ihnen alles was Sie tun mehr Freude.

Ich leite und begleite Sie bei diesem Schritt.

 

Identifikation mit der Rolle

 

Lernen Sie, sich mit Ihrer Rolle zu identifizieren. Üben Sie wieder zu spielen und Ihr Spiel immer ernsthafter auszuführen.

Wozu? Wieso?

Weil Sie dann viel mehr Freude haben an dem, was Sie tun und wesentlich überzeugender sind. Der Erfolg wird Ihnen dann folgen – garantiert!

Körpersprache – nonverbale Kommunikation

Ihre Körpersprache offenbart Ihre Persönlichkeit mehr und unmittelbarer als jedes gesprochene Wort. Darum ist sie, neben Aussehen und Kleidung, entscheidend für Ihre optische Wirkung. Nehmen Sie Ihre Sprache und Stimme noch dazu, dann haben Sie alle Elemente vereint, die für Ihren ersten Eindruck ausschlagend sind.

Ihr Gegenüber nutzt alle Informationen, die er oder sie aus Ihrer äußeren Erscheinung und Stimme beziehen kann, und das in einem rasanten Tempo.

Von der Auswertung der visuellen Eindrücke hängt ab, ob Sie als sympathisch oder unsympathisch wahrgenommen werden – und das in Millisekunden. Sie haben beim ersten Eindruck also keine Zeit, um mit Wissen und Können zu überzeugen.

Nutzen Sie darum Ihre Möglichkeiten von Beginn an bestmöglich. Schärfen Sie Ihr Bewusstsein für Ihre Körpersprache, und optimieren Sie diese, falls nötig.

Dazu verhelfen Ihnen KörperAnalyse und KörperTraining – weitere Module meines PräsenzTrainings.

 

Meine Angebote sind als EinzelCoachings, als TeamCochings, als Trainings, Workshops und Seminare buchbar. Zu allen Bereichen sind Vorträge und Präsentationen möglich. Die verschiedenen Angebots-Module sind individuell zusammenstellbar.

 Egal was Sie tun – mir liegt daran, dass Sie Ihr Optimum erzielen!

Kontakt aufnehmen